potsdamer-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Tempelhof

Tempelhof-Schöneberg

Tempelhof ist ein Ortsteil des Bezirks Tempelhof-Schöneberg. 56 700 Menschen lebten 2011 auf den etwas über 12 Quadratkilometern des Ortsteils. Den besten Überblick über die Entstehung und Entwicklung des Ortsteiles erhalten Sie im Tempelhof Museum.

Blick über Tempelhof vom Freizeitpark Marienfelde aus (2011)
Blick über Tempelhof vom Freizeitpark Marienfelde aus (2011) Tempelhof, Tempelhof-Schöneberg
Tempelhof, Tempelhofer Hafen (2016) Tempelhof, Tempelhof-Schöneberg
Tempelhof, Tempelhofer Hafen (2016)
Das ehemalige Zentrum liegt liegt um die Straße Alt-Tempelhof. Die große Nord-Süd-Magistrale, der Tempelhofer Damm, kreuzt den alten Ortskern. Der Tempelhofer Damm stellt das größte Einkaufszentrum des Ortsteiles mit vielseitigen Inhabergeführten Geschäften und einigen Kaufhäusern. Dort liegt das Rathaus Tempelhof. Vier große Parkanlagen (Bosepark, Lehnepark, Alter Park und Franckepark) queren den Ortsteil in Ost-West-Richtung. Die größte Parkanlage ist die Tempelhofer Freiheit, der ehemalige Flughafen Tempelhof.
Architektonisch interessant ist die Gartenstadt Tempelhof mit dem Parkring, die auch als Fliegerviertel bekannt ist (die meisten Straßennamen wurden 1936 nach Kampfpiloten des Ersten Weltkrieges benannt). Dort wurden in den 1920er Jahren großflächig Reihenhäuser, Doppelhäuser und Einfamilienhäuser errichtet.
Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Tempelhofer Hafen, das Ullsteinhaus und der Platz der Luftbrücke mit dem Luftbrückendenkmal sowie die polizeihistorische Sammlung.
Anfahrt mit Bus + Bahn:
S-Bahn: Tempelhof
U-Bahn: Platz der Luftbrücke, Paradestraße, Tempelhof, Alt-Tempelhof, Kaiserin-Augusta-Straße

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.