potsdamer-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Großer Spektesee

Spandau

Bis 1978 wurde der 7 Hektar große See als Kiesteich genutzt. Er ist bis zu 12 m tief und hat durch die Ausbaggerungen steile Abbruchflächen – einer der Gründe warum der See nicht als Badesee oder Freizeitgewässer genutzt werden kann. Zudem wurde der See teilweise mit Baumaterial verfüllt, deren Zusammensetzung nicht immer bekannt ist und den See mit (leicht)giftigen Substanzen verunreinigt. Allerdings verführt die große Liegewiese im Spektefeld immer wieder dazu bei warmen Wetterlagen in den See zu springen. Der Bezirk möchte den See gerne sanieren und zum Badegewässer umwandeln, leider mangelt es an der nötigen Finanzierung. Ähnliches gilt für die nahe gelegene Spektelake.

Der See ist Bestandteil des Spektegrünzuges, der mit Ausgleichsmitteln der Deutschen Bahn AG finanziert wurde. So ist im Bezirk Spandau ein Grünzug entstanden, der von der Stadtgrenze zu Falkensee bis zum Havelufer reicht und den Bezirk von Westen nach Osten quert.
Spreeweg
Anfahrt mit Bus + Bahn:
S-Bahn: Spandau
U-Bahn: Rathaus Spandau
Bus: M37

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.