potsdamer-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Leonhardyweg, Berlin-Tempelhof

Fliegerviertel

Zwischen der General-Pape-Straße und dem Tempelhofer Damm wurden 1936 verdiente Fliegersoldaten des Ersten Weltkrieges mit Straßennamen geehrt. Diese Straße wurde nach Leo Leonhardy benannt, der am 13. November 1880 in Rastenburg geboren wurde und am 12. Juli 1928 in Berlin starb.

Leonhardyweg (2013)
Leonhardyweg (2013) Leonhardyweg, Berlin-Tempelhof, Fliegerviertel
Leonhardyweg (2013) Leonhardyweg, Berlin-Tempelhof, Fliegerviertel
Leonhardyweg (2013)
Leonhardyweg (2013) Leonhardyweg, Berlin-Tempelhof, Fliegerviertel
Leonhardyweg (2013)
Leonhardyweg (2013) Leonhardyweg, Berlin-Tempelhof, Fliegerviertel
Leonhardyweg (2013)
Ruhige Wohnstraße mit der für das Fliegerviertel typischen Reihenhausbebauung aus den 1920er Jahren. Die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr ist durch die nahegelegene U-Bahn gewährleistet. Einkaufsmöglichkeiten des täglichen Bedarfs sind in der Nähe vorhanden. Der Parkring und die Tempelhofer Freiheit geben Ihnen ausreichend Gelegenheit, sich an der frischen Luft zu bewegen.
Anfahrt mit Bus + Bahn:
U-Bahn: Paradestraße

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.